amazone77
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

https://myblog.de/amazone77

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  Musik und mehr
  Programmierer und Musiker
 
Ein Liebesbrief

Du wartest auf die Frau in deinem Leben aber Du siehst sie nicht. Sie steht direkt vor dir aber Du siehst sie nicht. Du redest von wahrer Liebe und glaubst langsam daran es sei eine Illusion. Du glaubst dass Frauen dich nicht wirklich lieben sondern nur die Oberfl?che.

Doch es gibt sie. Die Frau die versucht in dich hinein zu schauen, die versucht den wahren Menschen hinter der Fassade kennen zu lernen. Die Frau, die die Oberfl?che bereits durchdrungen hat und ein paar Augenblicke lang den wahren Mann in dir gesehen hat. Und sie hat sich nicht abgewendet. Sie hat weiter Ausschau nach einer weiteren Gelegenheit gehalten um wieder einen Blick auf den wahren Menschen zu erhaschen. Sie hat sie genutzt, diese Augenblicke und sie liebte was sie sah und immer noch sieht.

Doch Du siehst sie nicht, bist so in dich gekehrt, so verletzt. Wenn Du dich doch ?ffnen k?nntest, nur einen Augenblick. Vielleicht erkennst Du dann wer vor dir steht.
8.2.06 18:19


Never ending Story

Ich bin sentimental, sehr sentimental. Ich h?re Musik die mich dazu bringt, blind in die Gegend zu starren. Nichts besondere anzusehen, enfach starren.

Die Gedanken schweifen umher, keine klaren sind es, nur fitzel und ein paar Bilder entstehen.
Gef?hle, Herzschmerz.... und doch, es dreht sich um Liebe.

Aber ist es wirklich Liebe, die ich empfinde? Oder ist es nur der Stolz, der es nicht zul?sst abgewiesen zu werden. Aber kann dieser Stolz dazu beitragen fast 9 Monate ?ber einen Mann nachzudenken?

Der Verstand sagt mir, es bringt nichts auf ihn zu warten. H?tte er erkannt wer dort auf ihn wartet h?tte er schon lange zugeschlagen. Er spricht von Freundschaft, enge Freundschaft. Ich sei keine "normale" Frau. Und doch sehne ich mich, wie jede Frau, nach Liebe, Geborgenheit und Z?rtlichkeit.

Hoffnung, nicht enden wollende Kraft des Glaubens. Sie l?sst mich nicht ruhen, nicht verharren oder umkehren. Und doch erm?det es, nur der Hoffnung nach zu gehen.
7.2.06 21:36





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung